Warum man kognitive Psychologie studiert haben sollte, wenn man eine Datengeschichte erzählt... 👨🏼‍🎓

Wie wir ja bereits erarbeitet haben, steht und fällt der Erfolg einer Datengeschichte damit, ob man sie an das Publikum angepasst hat. Warum sit das so wichtig? Weil sie die Entscheidungsträger sind, die durch Deine Datengeschichte und Deine Handlungsempfehlung inspiriert werden sollen, tatsächlich zu handeln.


Deshalb ist die Entscheidungstheorie so wichtig, um zu verstehen wie das menschliche Gehirn funktioniert und wie wir Entscheidungen fällen.


Eines der BĂźcher, das einem dabei sofort in den Sinn kommt ist "Schelles Denken, langsames Denken" von Daniel Kahneman.


Und seit 2021 gibt es ein neues Buch von Daniel Kahneman: "Noise". Wieder beschäftigt es sich mit der Frage, wie wir Entscheidungen treffen und warum zwei Experten mit identischen Informationen zu komplett unterschiedlichen Entscheidungsresultaten kommen.


Ich freue mich, dieses Buch zu lesen und bin gespannt zu erfahren, wer von Euch es schon gelesen und für sich interessante Erkenntnisse daraus gezogen hat. 🧐


Happy presenting und ein tolles Wochenende!


#datastorytelling LĂźckenkrach



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen